Bristlebot – der kleine flinke Zahnbürstenroboter

Wer sagt das Roboter groß, hochtenisiert und teuer sein müssen.
Schon mit einfachsten Mitteln lässt sich ein witziges kleines Kerlchen zusammneschustern mit dem sich dann z.B. auch Rennen veranstalten lassen.

Fangen wir an! Alles was wir brauchen ist

  • eine Zahnbürste
  • einen Vibrationsmotor
  • eine Batterie
  • irgendwas um das Ganze zu befestigen (Tesa, Heißkleber, doppelseitiges Klebeband, …)

Da momentan keine grössere Anzahl alter Handys zur Verfügung steht hab ich fix bei Pollin ein paar verschiedene Motoren und ein Batterieset bestellt.
Das erste Provisorium kann sich schonmal sehen lassen

prototyp

Nachdem der Kleine fröhlich vor sich hinzappelt habe ich ein bischen mit den verschiedenen Motortypen und Batterien rumgespielt und noch ein paar der Bristlebots zusammengeschustert.

bristlebot

Für die Übernahme der Welt brauche ich noch einige mehr, ich arbeite dran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.